Cloud-Plattformen: klare, objektive benutzerseitige Qualitätskenngrößen

Die Vorteile, die die Cloud Unternehmen bringt, sollten die Angst vor einer Abhängigkeit von Clouddienstanbietern überwiegen. Beide Seiten können mithilfe von Application-Monitoring-, Kapazitätsmessungs- und Beratungsdiensten die Qualität von cloudbasierten Anwendungen verbessern – im Sinne einer allseits zufriedenstellenden Geschäftsbeziehung.
ENDNUTZERERFAHRUNG
EIN OBJEKTIVES BILD DER BENUTZERQUALITÄT
ENTDECKEN SIE EKARA
ENDNUTZERERFAHRUNG

Feingliedrige benutzerseitige Messungen zusätzlich zu Kenngrößen in Softwarelizenzvereinbarungen

Unternehmen, die ihre Informationssysteme (IaaS, PaaS, SaaS) zur Gänze oder zum Teil selbst hosten, müssen Ihren Mitarbeiter:innen und Kund:innen guten Service garantieren. Halten Cloudanbieter, was sie versprechen?

Aus diesen und weiteren Gründen müssen IT-Leiter:innen besonders wachsam sein, was die in den Softwarelizenzvereinbarungen mit dem Cloudanbieter (AWS, Alibba, Azure u.a.) angeführten Kenngrößen betrifft:

 

  • Die Indikatoren in den Vereinbarungen werden gerade mal außerhalb der Datenzentrale gemessen. Das bedeutet, es gibt keine Kenngrößen, die die Qualität der Erfahrung seitens der Benutzer:innen dokumentiert.
  • Mängel seitens des Cloudanbieters müssen vom Kunden gemeldet und bewiesen werden.
  • Unsere Software bietet die feingliedrige Messung von Erreichbarkeit und Ausfallzeiten in Multicloud-Umgebungen. Die Testfrequenzen können minutengenau und gänzlich aus Sicht der Endnutzer:innen erfolgen.
EIN OBJEKTIVES BILD DER BENUTZERQUALITÄT

Ein klareres, objektives Bild der Benutzerqualität in der Cloud

Cloudanbieter haben etwas davon, zu wissen, wie gut sich ihre Dienste bei den Firmenkunden machen. Für Anbieter von SaaS, PaaS und IaaS ist es allerdings „lästig“, ihre eigene Compliance zu überwachen. Tun sie es doch, sehen sie dabei alles, nur nicht die Endnutzererfahrung. Daraus erwächst so manches Missverständnis gegenüber den Kund:innen.

 

Einen unvoreingenommenen, objektiven Dritten hinzuzuziehen, der objektive benutzerseitige Messungen vornimmt, nutzt der Kund:innenbeziehung. Wir können Anbietern dabei helfen, zu erfahren, ob sie mit allen Clouddiensten ihren Softwarelizenzvereinbarungen gerecht werden.

 

Wir können Cloudanbietern und ihren Firmenkunden genau zeigen, wo und wann Probleme auftreten. Manchmal ist es gar nicht die Schuld des Serviceanbieters. Manchmal schon. Herausfinden lässt sich das nur durch unparteiisches Monitoring und fachkundige Analyse.